Gelesen | Gehört | Gesehen | Entdeckt: KW 34

Gelesen | Gehört | Gesehen | Entdeckt
Was mich diese Woche interessiert und begeistert hat.

Gelesen ||

|| Auch wenn inzwischen schon der dritte Teil der Ferrante Saga erschienen ist, lese ich aktuell noch den zweiten Band DIE GESCHICHTE EINES NEUEN NAMENS um die Freundinnen Lila und Elena. Mich begeistert die Geschichte sehr. Ich mag den Schreibstil der Autorin und wie genau und detailreich sie die Verflechtungen im Rione beschreibt. Beide Hauptcharaktere sind auf ihre Weise besonders und ziehen mich in ihren Bann. Ich freue mich schon auf den dritten Teil und bin gespannt, wie sich das Leben der beiden noch entwickeln wird!

42574
Bildquelle

|| Auf dem Blog „Pink & Green“ geht es um das Thema Politik und warum wir so wenig darüber sprechen.

„Wer sind wir, wenn wir nicht Klamotten kaufen, nicht im Fitnessstudio schwitzen oder Serien schauen?“ Mit diesen Worten hat sie so tief in mein Herz getroffen. Ich selbst versuche seit einiger Zeit verstärkt meine Persönlichkeit weiterzuentwickeln, befasse mich täglich mit dem aktuellen Geschehen auf der Welt und damit auch mit Politik. Allerdings immer nur relativ oberflächlich und nie so weit, dass ich schon mal bei einer öffentlichen Diskussion zu Gast war oder häufig über Politik spreche. Mir wird immer wieder bewusst, wie wenig sich unsere Generation mit diesen Themen beschäftigt, beziehungsweise auch im Freundeskreis darüber gesprochen wird. Denn beim Thema Politik geht es für mich nicht nur darum sich innerhalb der eigenen Blase zu informieren, sondern auch um Zuhören und andere Meinungen gelten zu lassen.

Hier findet ihr den Beitrag Slow Sunday: Wir müssen endlich über Politik sprechen auf dem Blog Pink & Green.

Gehört ||

|| Den #twentysomethingpodcast von Lina Mallon. Ich lese ihren Blog schon sehr lange und finde es toll, wie sie sich weiterentwickelt. Dazu gehört seit einiger Zeit auch dieser Podcast, in dem sie ihre „Twentysomething-Kolumnen“ vertont, sowie etwas über deren Hintergrundgeschichte erzählt. In den Kolumnen geht es um ihren  Alltag als Single in Hamburg. Seit kurzem gibt es auch Folgen, in denen sie einfach ihre Gedanken zu gemischten Themen teilt.

170x170bb
Bildquelle

|| Banners – Half Light

|| NEEDTOBREATHE – Brother (Acoustic)

|| Jennifer Rostock – Alles Cool

Gesehen ||

|| Breaking Bad habe ich schon vor einigen Jahren für mich entdeckt und jetzt auch den Spin Off BETTER CALL SAUL angefangen.  Die erste Staffel habe ich gerade beendet und für mich überzeugt die Serie vor allem durch ihren Hauptdarsteller Bob Odenkirk, der so überzeugend und grandios spielt, dass das Zuschauen schon eine Freude ist. Man lernt die Figur des Saul Goodman nicht als den windigen und moralisch fragwürdigen Anwalt kennen, sondern als erfolglosen Pflichtverteidiger Jimmy McGill, der immer im Schatten seines älteren Bruders steht. Diese Perspektive zeigt keinen schmierigen und vor Selbstbewusstsein strotzenden Typ, sondern einen Menschen, der nach Anerkennung und Liebe sucht. Für mich ist das eine sehr spannende Geschichte und ich bin gespannt, wie Jimmy schlussendlich zu seiner Rolle als Saul Goodman findet. Begeistert bin ich auch, dass die Figur Mike Ehrmantraut näher beleuchtet wird, da ich mir schon immer mehr Informationen über den Hintergrund dieser Figur gewünscht habe. Für mich ist die Serie bisher zwar nicht so fesselnd wie „Breaking Bad“, aber auf jeden Fall sehenswert.

better-call-saul-staffel-1
Bildquelle

|| Den Netflix Film OKJA hatte ich bisher gar nicht auf dem Zettel, bis er in einem Youtube Video erwähnt wurde. Er ist großartig besetzt (Tilda Swinton, Jake Gyllenhaal, Lily Collins, Steven Yeun) und mutet zunächst als Film für Kinder an. Allerdings ist dies definitiv nicht der Fall und vor allem die letzte Hälfte des Filmes ist nichts für schwache Nerven und Kinderaugen.

Die Geschichte handelt von dem Mädchen Mija, das gemeinsam mit ihrem Großvater und dem mutierten Riesenschwein Okja in den Bergen Südkoreas aufwächst. Mangels gleichaltriger Spielgefährten ist Okja Mijas beste Freundin. Allerdings gehört das Schwein dem Riesenfleischkonzern Mirando, der Okja nach einer abgelaufenen Zeit zurück nach New York holen will, um sie für Werbezwecke zu nutzen.

Der Film zeigt ein buntes Riesenspektakel mit schrulligen Figuren und neben einer herzerwärmenden Mensch-Tier-Freundschaft die knallharten Bilder der Fleischindustrie und zwar direkt aus einem Schlachtbetrieb. Die Riesenschweine werden in eine Kammer gesperrt, per Kopfschuss getötet und anschließend auf ein Gitter fallen gelassen. Dort wird der Leichnam gehäutet und mit Sägen zerlegt. Auf dem Boden sieht man riesige Blutlachen und man hört beständig das panische Schreien der Tiere. Und so passiert es wirklich. Der Film ist wirklich schonungslos, was diese Szenen angeht. Es wird unter anderem auch die brutale Besteigung der jungen Okja durch ein männliches Riesenschwein gezeigt, was einer Vergewaltigung gleichkommt. Und obwohl der Film definitiv seine lustigen Momente hat, verbreitet er eine zarte Botschaft. Da ich mich schon lange vegetarisch und seit einiger Zeit auch rein pflanzlich ernähre, kannte ich solche Bilder bereits aus Videos von Tierschutzorganisationen. Meinen Freund hat der Film deshalb noch stärker mitgenommen und sogar dazu geführt, dass er seinen Fleischkonsum bedenkt.

befd87a4adb1c86fe4639fb3878aded057da96c9
Bildquelle

Entdeckt ||

|| Seit gut einem halben Jahr praktiziere ich so oft ich kann Yoga. Ich tauche immer mehr in die Materie ein und rolle auch zuhause häufig die Matte aus. Aktuell noch auf einer relativ günstigen Matte, die zwar ihren Zweck erfüllt, mir aber vor allem wenig Grip bietet, so dass ich gerade beim herabschauenden Hund rutsche. Nach intensiver Recherche konnte ich mich auf zwei Matten beschränken, die für meine Zwecke wohl die am besten geeignet sind.

Entweder die JadeYoga Harmony Mat 

harmonyolive_grande

oder die Manduka eKO 

135021-eko-20-midnight-0458e64892baa06_600x6002x

Leider recht kostspielig, aber ich möchte ja auch mehrere Jahre etwas davon haben und mich vor allem auf der Matte wohl fühlen. Mal schauen, welche es schlussendlich wird.

Ich freu mich, von euren Erfahrungen oder Empfehlungen zu hören.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s